Klaus Schwab und das WEF rekrutieren “Informationskrieger”, um die freie Meinungsäußerung im Internet zu unterbinden

Es gibt noch eine andere Pandemie, die Klaus Schwab vom Weltwirtschaftsforum (WEF) mit noch mehr Tyrannei ausrotten will, nämlich die Redefreiheit im Internet.

Schwab ist so sehr dagegen, dass Menschen etwas anderes lesen und teilen als das, was er als “Wahrheit” ansieht, dass er Hunderttausende von “Informationskriegern” rekrutiert hat, um die sozialen Medien zu überwachen.

Inhalte, die als “Fehlinformationen” eingestuft werden, sollen entfernt werden, so Schwab, der glaubt, dass es im Internet eine “Infodemie” gebe, die “potenziell tödlich” sei und eine “Heilung” erfordere.

“Die Definition von Fehlinformationen ist laut WEF alles, womit sie nicht einverstanden sind”, berichtet Newspunch. “Das bedeutet, dass die Informationskrieger im Wesentlichen damit beschäftigt sein werden, abweichende Meinungen zu unterbinden.”

Im Kommentarbereich von YouTube beispielsweise setzt Schwab “digitale Ersthelfer” ein, die vorgeben, normale Nutzer zu sein, in Wirklichkeit aber als Sprachpolizisten fungieren, die “anstößige” Inhalte zur Entfernung markieren.

Dieselben digitalen Ersthelfer werden Berichten zufolge auch in Verschwörungsforen eingesetzt, und zwar zu genau demselben Zweck.

“Bislang haben wir 110.000 Informationsfreiwillige rekrutiert, und wir statten diese Informationsfreiwilligen mit dem Wissen darüber aus, wie sich Fehlinformationen verbreiten, und bitten sie, in den Bereichen, in denen Fehlinformationen verbreitet werden, als eine Art ‘digitale Ersthelfer’ zu agieren”, erklärte die Kommunikationsdirektorin der Vereinten Nationen, Melissa Fleming, kürzlich in einem WEF-Podcast.

Globalisten sagen, freie Meinungsäußerung sei eine “globale Gesundheitskrise”

Diese unterschwellige Infiltration des Internets durch bezahlte WEF-Hacks soll die globale Diskussion über Themen wie Corona so genannte “grüne” Energie, Abtreibung, Sozialismus und mehr lenken.

Alles, was dem offiziellen globalistischen Narrativ zu diesen Themen widerspricht, ist Teil der “Infodemie”, die aus jeder Ecke des Internets getilgt werden muss.

“Faktenchecker” in den sozialen Medien sind nur eine Komponente in dieser Matrix der Zensurkontrolle, und viele Menschen haben ihre Taktik bereits durchschaut, weshalb Schwab nun eine digitale Armee von Infiltratoren in den Mix einbaut.

Der Journalist Mark Little, der früher für Twitter arbeitete und ein Unternehmen zur Überprüfung von Fakten in den sozialen Medien namens “Storyful” gründete, hat vor kurzem ein Unternehmen für künstliche Intelligenz (KI) namens “Kinzen” gegründet, das viele von Schwabs Zielen erreichen wird.

“Ich habe begonnen, die Verbreitung von Fehlinformationen als eine globale Gesundheitskrise zu betrachten”, sagte Little, der für die von Unternehmen kontrollierten Medien arbeitet, kürzlich in einem Podcast. “Fehlinformationen sind eine ernsthafte Bedrohung für unsere Gesellschaft.”

“Fehlinformationen passieren in unseren Freunden und Familien. Wir müssen also Strategien finden, um sie erstens zu erkennen. Und zweitens müssen wir als aktive Bürger, so wie wir Masken tragen, um andere zu schützen, der gute Bürger sein, der aktive Vektor, der in unserem täglichen Leben zurückschlägt.”

Im Kommentarbereich von Newspunch forderte eine Person alle Patrioten auf, sich dieser Tyrannei zu widersetzen und sie zu dekonstruieren, wann und wo immer es möglich ist, um die Verfassung zu verteidigen.

“Wir können nicht zulassen, dass diese kriminellen Geisteskranken in Machtpositionen über andere Menschen bleiben”, fügte diese Person hinzu.

“Sie bereiten sich nur auf die Zwischenwahlen vor”, antwortete ein anderer.

Jemand anderes schrieb, dass die einzigen Leute, die Fehlinformationen verbreiten, die Globalisten und ihre Marionetten in der Regierung sind, die die ganze Drecksarbeit machen – oh, und die Mainstream-Medien auch.

“Jetzt wissen wir, warum Trudeau das Gesetz C-11 geschaffen hat”, fügte eine andere Person hinzu, die sich auf ähnliche Einschränkungen der Redefreiheit in Kanada bezog. “Er tut nur, was sein WEF-Chef Schwab ihm befiehlt.”

Wo immer man Globalisten findet, so ein anderer, findet man auch Tyrannei und die Besessenheit, das Recht der Menschen auf freie Meinungsäußerung zu unterdrücken.

Quelle: “Klaus Schwab and his WEF minions are now recruiting “information warriors” to stamp out free speech on the internet” von Ethan Huff für NaturalNews.com

Schreibe einen Kommentar