Globaler Ausbruch der Affenpocken wurde erst letztes Jahr auf der Münchner Biosicherheitskonferenz simuliert

Die Medien der Eliten sind in Alarmbereitschaft wegen des weltweit ersten globalen Ausbruchs von Affenpocken Mitte Mai 2022 – nur ein Jahr nachdem bei einer internationalen Biosicherheitskonferenz in München eine Simulation einer “globalen Pandemie mit einem ungewöhnlichen Stamm von Affenpocken ab Mitte Mai 2022” durchgeführt wurde.

Globaler Ausbruch der Affenpocken wurde erst letztes Jahr auf der Münchner Biosicherheitskonferenz simuliert - Abbildung 1
Quelle: Brownstone Institute

Affenpocken wurden erstmals 1958 identifiziert, und nun scheint der erste globale Ausbruch außerhalb Afrikas stattzufinden  – und zwar genau in der Woche des Monats, in der die Biosicherheitsexperten in ihrer Pandemiesimulation dieses Szenario vorhergesagt haben. Bringt diese Leute nach Vegas!

Ed Yong, der für “The Atlantic” Dutzende von hysterischen Artikeln über Corona verfasst hat, darunter solche Perlen wie “Long-Covid-Geschädigte kämpfen um ihre Zukunft“, “Sogar Beschäftigte im Gesundheitswesen mit Long-Covid werden gekündigt” und “Wie konnte der Tod zur Normalität werden?“, ist dem neuen Affenpockenausbruch auf der Spur.

Auch Eric Feigl-Ding ist voll dabei.

Die Epidemiologen Jennifer Nuzzo und Bill Hanage sind zur Stelle – aber verlieren kein Wort darüber, ob ihnen der allererste globale Affenpockenausbruch seltsam vorkommt, ein Jahr nachdem sie als Berater bei einer internationalen Biosicherheitssimulation eines fiktiven, weltweiten Affenpockenausbruchs im Mai 2022 mitgewirkt haben.

Globaler Ausbruch der Affenpocken wurde erst letztes Jahr auf der Münchner Biosicherheitskonferenz simuliert - Abbildung 2
Quelle: Brownstone Institute

Die US-Regierung hat bei Bavarian Nordic 13 Millionen Dosen Affenpocken-Impfstoff bestellt und ist sofort zur Stelle.

Die WHO ist ebenfalls an vorderster Front.

Globaler Ausbruch der Affenpocken wurde erst letztes Jahr auf der Münchner Biosicherheitskonferenz simuliert - Abbildung 3
Quelle: Brownstone Institute

Der globale Affenpockenausbruch – der genau zu dem Zeitpunkt stattfindet, den eine Biosicherheitssimulation eines globalen Affenpockenausbruchs ein Jahr zuvor vorausgesagt hat – weist eine verblüffende Ähnlichkeit mit dem Ausbruch von COVID-19 nur wenige Monate nach dem Event 201 auf, einer Simulation einer Coronavirus-Pandemie, die fast genau wie die reale verlief.

Event 201 wurde im Oktober 2019 – nur zwei Monate bevor das Coronavirus SARS-CoV-2 das erste mal in Wuhan aufgetreten ist – von der Gates Foundation, dem Weltwirtschaftsforum, Bloomberg und Johns Hopkins veranstaltet. Wie bei dem Event 201 haben die Teilnehmer der Affenpocken-Simulation bisher eisern darüber geschwiegen, dass sie an solch einer Veranstaltung teilgenommen haben, deren Fakten nur wenige Monate später in der Realität eintraten.

Eine Person, die sowohl bei dem Event 201 als auch bei der Affenpocken-Simulation anwesend war, ist George Fu Gao, Direktor des chinesischen Zentrums für Seuchenkontrolle. Während der Simulation wies Gao speziell auf die “Bekämpfung von Fehlinformationen” während einer “hypothetischen” Coronavirus-Pandemie hin.

Hier sehen Sie Gao bei dem Event 201 direkt neben Avril Haines, Direktorin des Nationalen Nachrichtendienstes der USA – technisch gesehen die höchste Geheimdienstbeamtin der Vereinigten Staaten. Schauen Sie sich diese beiden Personen an. Wird Ihnen da nicht ganz warm ums Herz ums Herz? Puh. Da wird Kim Philby neidisch.

Globaler Ausbruch der Affenpocken wurde erst letztes Jahr auf der Münchner Biosicherheitskonferenz simuliert - Abbildung 4
Quelle: Brownstone Institute

Abgesehen davon werde ich hier nicht über wilde Verschwörungstheorien diskutieren, die besagen, dass es etwas ungewöhnlich sein könnte, wenn eine weltweite Pandemie nur wenige Monate nach der Simulation einer weltweiten Pandemie genau dieser Art auftritt und kurz darauf der allererste weltweite Ausbruch eines noch unbekannteren Virus nur wenige Monate nach der Simulation eines Ausbruchs genau dieser Art folgt.

Wenn Sie ein guter Bürger sein und ein sechsstelliges Gehalt verdienen wollen – oder mit Leuten befreundet sein wollen, die sechsstellige Gehälter verdienen -, dann tun Sie, was Ihre Regierung Ihnen sagt: Setzen Sie sich hin, halten Sie die Klappe, bleiben Sie zu Hause, retten Sie Leben, lassen Sie sich impfen, zeigen Sie Ihre Papiere vor, und legen Sie Ihren Kindern einen Maulkorb an.

Hier kann die Zusammenfassung der Affenpocken-Simulation von der Nuclear Threat Initiative (NTI) als PDF betrachtet werden: KLICK.

Quelle: “Monkeypox Was a Table-Top Simulation Only Last Year” von Michael Senger für Brownstone Institute

Schreibe einen Kommentar