GERM – Bill Gates baut ein Team zur “Pandemiebekämpfung” auf

Bill Gates hat die Einrichtung eines Pandemie-Teams angekündigt, das souveräne Staaten überwachen und entscheiden soll, wann sie die bürgerlichen Freiheiten der Menschen aussetzen, sie zum Tragen von Masken zwingen und Grenzen schließen müssen.

“Wir brauchen eine ständige Organisation von Experten, die voll bezahlt und darauf vorbereitet sind, jederzeit eine koordinierte Antwort auf einen gefährlichen Ausbruch zu geben. In meinem Buch schlage ich vor, diese Gruppe ‘GERM’ – Global Epidemic Response and Mobilization Team – zu nennen”, schreibt Gates auf seiner Website.

“Die Seuchenüberwachungsexperten des Teams würden nach möglichen Ausbrüchen Ausschau halten. Sobald es einen solchen entdeckt, sollte GERM in der Lage sein, einen Ausbruch zu erklären und mit den nationalen Regierungen und der Weltbank zusammenzuarbeiten, um sehr schnell Geld für die Reaktion aufzubringen. Experten für die Produktentwicklung würden Regierungen und Unternehmen bei der Auswahl der dringendsten Medikamente und Impfstoffe beraten.”

Gates fährt fort, dass das Team sich mit den verschiedenen Ländern abstimmen würde, um festzulegen, “wie und wann Grenzschließungen durchgeführt und die Verwendung von Masken empfohlen werden sollen.”

“[…] Militärs führen regelmäßig Kriegsspiele durch, um ihre Bereitschaft zu bewerten – wir sollten das Gleiche mit Krankheitsbedrohungen tun. In den meisten Ländern können diese Übungen von den lokalen Verantwortlichen für öffentliche Gesundheit und Militär durchgeführt werden, wobei GERM als Berater und Prüfer fungiert. In einigen einkommensschwachen Ländern sollte die Welt in den Aufbau dieser Kapazitäten investieren und bei Bedarf Ressourcen zur Verfügung stellen”.

Laut Gates wird sich das globale Team aus 3.000 Krankheitsexperten zusammensetzen, die der Weltgesundheitsorganisation (WHO) unterstellt sind, und jährlich rund 1 Milliarde Dollar an Mitteln erhalten.

Und wer wäre besser geeignet, ein solches Team zusammenzustellen als Bill Gates? Immerhin scheint Gates eine Kristallkugel für Pandemien zu haben.

Am 18. Oktober 2019, nur wenige Wochen bevor China die Welt über COVID-19 informierte, veranstaltete das John Hopkins Center for Health Security in Zusammenarbeit mit dem Weltwirtschaftsforum und der Bill and Melinda Gates Foundation “Event 201“.

Mit beispielloser Weitsicht modellierten die Teilnehmer von Event 201 eine “fiktive Coronavirus-Pandemie” – fast identisch mit COVID-19 -, die eine globale Reaktion von oben nach unten und das Zusammenwirken verschiedener nationaler Regierungen und internationaler Organisationen erfordern würde.

Gates’ Ankündigung des GERM-Teams fällt mit der Ausarbeitung eines globalen Pandemievertrags durch die Weltgesundheitsorganisation zusammen.

Wie bereits von The Counter Signal berichtet, wurde der Pandemievertrag auf einer WHO-Sondersitzung mit dem Titel “The World Together” im Dezember 2021 vorgestellt.

Laut WHO soll der Vertrag durch die WHO-Verfassung gestützt werden, die in Artikel 19 “der Weltgesundheitsversammlung die Befugnis einräumt, Konventionen oder Abkommen in allen Angelegenheiten zu verabschieden, die in die Zuständigkeit der WHO fallen.”

Diese Befugnis sollte sich ursprünglich nur auf das WHO-Rahmenübereinkommen zur Eindämmung des Tabakkonsums beziehen, wird aber nun auf die Festlegung der künftigen Pandemiemaßnahmen der Mitgliedstaaten ausgeweitet.

In Zukunft wird der Pandemievertrag nicht nur dafür sorgen, dass die Mitgliedstaaten die internationalen Gesundheitsvorschriften einhalten, sondern auch der WHO endgültig das Steuer in die Hand geben. Die Mitgliedsstaaten, darunter die USA und Kanada, werden ihre Befehle direkt von der Organisation erhalten.

Die konservative Abgeordnete Leslyn Lewis erklärt: “Der Vertrag umfasst 190 Länder und wäre rechtsverbindlich. Der Vertrag definiert und klassifiziert, was als Pandemie gilt, und dies könnte aus weit gefassten Klassifizierungen bestehen, einschließlich einer Zunahme von Krebserkrankungen, Herzkrankheiten, Schlaganfällen usw. Wenn eine Pandemie ausgerufen wird, übernimmt die WHO das globale Gesundheitsmanagement der Pandemie.”

“[…] Noch besorgniserregender ist, dass die WHO, wenn dieser Vertrag in Kraft tritt, die volle Kontrolle darüber hätte, was als Pandemie bezeichnet wird. Sie könnte diktieren, wie unsere Ärzte reagieren können, welche Medikamente verwendet werden dürfen und welche nicht, oder welche Impfstoffe zugelassen werden. Am Ende hätten wir einen Einheitsansatz für die ganze Welt. […] Eine Einheitsreaktion auf eine Gesundheitskrise funktioniert nicht einmal in Kanada, geschweige denn auf der ganzen Welt.”

Die WHO hat ferner erklärt, dass Länder, die sich nicht an die von der WHO im Rahmen ihres Pandemieabkommens festgelegten Vorschriften halten, möglicherweise mit Sanktionen belegt werden müssen.

Es ist nicht unvernünftig anzunehmen, dass das GERM-Team als neuer Zweig der WHO die Einhaltung des Pandemievertrags durch die Mitgliedsstaaten überwachen wird, nachdem der Entwurf fertiggestellt ist und die Mitgliedsstaaten ihn unterzeichnet haben.

Die nächste Frage ist, wie die WHO und Bill Gates in der Lage sein werden, jeden Einzelnen in jedem Land zu überwachen, um festzustellen, ob genug Menschen krank sind, um den Lockdown einer Region zu rechtfertigen.

Zu diesem Zweck hat die WHO die deutsche Telekom-Tochter T-Systems beauftragt, ein globales Impfpass-System zu entwickeln, das jeden Menschen auf der Welt mit einer digitalen ID mit QR-Code verknüpfen soll.

“COVID-19 betrifft jeden. Deshalb werden die Länder nur gemeinsam aus der Pandemie hervorgehen. Fälschungssichere und digital überprüfbare Impfausweise schaffen Vertrauen. Die WHO unterstützt daher die Mitgliedsstaaten beim Aufbau nationaler und regionaler Vertrauensnetzwerke und Verifizierungstechnologien”, sagt Garrett Mehl, Referatsleiter der WHO-Abteilung für digitale Gesundheit und Innovation.

“Der Gateway-Dienst der WHO dient auch als Brücke zwischen regionalen Systemen. Er kann auch als Teil künftiger Impfkampagnen und häuslicher Aufzeichnungen genutzt werden.”

So wird es einen Pandemievertrag, ein GERM-Team, einen globalen Impfpass und eine Weltgesundheitsorganisation geben, die jeden Menschen auf dem Planeten überwacht.

Quelle: “Bill Gates is building a pandemic response team, GERM” von Keean Bexte für The Counter Signal

Schreibe einen Kommentar