Deutscher Bevölkerungsrückgang um 65 Prozent: Vergessene Prognose von 2014 ergibt jetzt Sinn!

Dies war eine große Woche für die Globalisten. Sie sind der Meinung, dass es an der Zeit ist, die schwierigste Phase des Great Reset einzuleiten, damit sie mit der sogenannten Vierten Industriellen Revolution weitermachen können.

Die vierte industrielle Revolution wird, wie der Guru des Weltwirtschaftsforums, Klaus Schwab, erklärt, zu einer “Verschmelzung” der physischen, biologischen und digitalen Identität eines jeden Menschen führen. Im Grunde ist dies der Beginn einer neuen Ära, die auf Transhumanismus und Technokratie basiert, ähnlich wie in dem Roman “Schöne Neue Welt“.

Aber sie können nicht dorthin gelangen, bevor sie nicht alles zurückgesetzt haben. Zerstöre das Alte, erbaue das Neue.

Eine Neuordnung der Welt lässt sich nicht einfach per Knopfdruck bewerkstelligen. Dazu bedarf es einer Reihe gut durchdachter globaler Krisen, wie Schwab und sein Chefberater Yuval Noah Harari bei mehr als einer Gelegenheit erklärt haben.

So trafen sich die Globalisten diese Woche in Genf zur Weltgesundheitsversammlung und in Davos zum Gipfel des Weltwirtschaftsforums. Die beiden Städte, Genf und Davos, liegen beide in der Schweiz, etwa drei Autostunden voneinander entfernt. Zwischen diesen beiden Treffen wird die globalistische Räuberklasse ihre Anweisungen darüber erhalten, was sie in den nächsten 12 Monaten zu tun und zu erwarten hat. Ich nenne dieses 12-Monats-Fenster die Eröffnungssalve in der Tötungsphase des Great Reset.

Schwab eröffnete das Treffen in Davos mit den Worten: “Die Zukunft passiert nicht einfach so; die Zukunft wird von uns gestaltet, von einer mächtigen Gemeinschaft, wie Sie hier in diesem Raum”.

Schwab sagte: “Wir müssen uns auf eine wütendere Welt vorbereiten”, was ich als schlechtes Zeichen dafür werte, dass die Globalisten ängstlich werden und das Gefühl haben, dass alle ihre Pläne zur Errichtung einer endzeitlichen Weltregierung zunichte gemacht werden könnten, wenn sie nicht bald drastische Maßnahmen ergreifen.

Schwab fügte hinzu: “Wir haben die Mittel, um den Zustand der Welt zu verbessern, aber es sind zwei Bedingungen notwendig: Die erste ist, dass wir alle als Akteure größerer Gemeinschaften handeln. Und die zweite ist, dass wir zusammenarbeiten.”

Meine Frage an Klaus ist folgende: An was arbeitet ihr zusammen? Und was genau meint er mit “Verbesserung” des Zustands der Welt?

Verbesserungen für wen? Ich glaube, er meint eine Verbesserung der Bedingungen für das eine Prozent, das die großen Banken und Konzerne und ihre Lakaien leitet, was den Wert auf drei oder vier Prozent erhöhen könnte. Für den Rest von uns haben sie eine Agenda des Elends.

Zeit für eine Auslese

Wenn wir uns die WEF/UN-Agenda ansehen, die von den Regierungen der USA, Großbritanniens, der EU, Kanadas und Australiens voll und ganz unterstützt wird, deutet alles auf eine Massenausmerzung der menschlichen Bevölkerung hin. Sie haben die Tötungsphase eingeleitet.

Aus ihrer Sicht, so können wir aus ihrer Rhetorik schließen, ist die Ausmerzung notwendig, um den Planeten und seine Ressourcen zu retten – für sie, die globalistischen Eliten, die diese Woche in Davos und Genf zusammengekommen sind.

Sie haben uns ihre Pläne im Voraus mitgeteilt. Das tun sie immer. Wir werden nichts besitzen, wir werden keine Privatsphäre haben, und wir werden lernen, es zu mögen, für unser Überleben völlig abhängig von der Regierung und ihren Unternehmenspartnern zu sein.

David Beasley, Exekutivdirektor des Welternährungsprogramms der Vereinten Nationen, sprach in Davos und hatte erfreuliche Nachrichten. Sehen Sie sich seine kurzen Kommentare im folgenden Video an.

In seiner offiziellen Ansprache vor dem WEF erklärte Beasley, dass die weltweite Ernährungslage bereits vor dem Ukraine-Konflikt schlecht gewesen sei, sich die Situation aber seit der Spezialoperation Russlands zur schlimmsten humanitären Krise seit dem Zweiten Weltkrieg zugespitzt habe.

Dann ist da noch das gruselige Cover des Economist Magazine. Das ist eine Publikation im Besitz der Rothschilds, die sich an die Elite der Globalisten wendet. Es zeigt ein Weizenfeld, auf dem die Weizenkörner als Schädel dargestellt sind, und trägt den Titel “The Coming Food Catastrophe”.

Frontseite des Magazins "The Economist", Ausgabe der Woche 21. Mai bis 27. Mai
Frontseite des Magazins “The Economist”, Ausgabe der Woche 21. Mai bis 27. Mai.

Die Conservative Playlist berichtet, dass die Rockefeller Foundation, ein weiterer Globalisten-Club mit Verbindungen zu Bill Gates, Schwab und dem WEF, kürzlich davor gewarnt hat, dass eine weltweite Nahrungsmittelkrise biblischen Ausmaßes innerhalb von fünf bis sechs Monaten bevorstünde.

Der Präsident der Rockefeller Foundation, Rajiv Shah, beschrieb das, was sich bald abspielen wird, als eine “massive, unmittelbare Nahrungsmittelkrise”, die die ganze Welt treffen und kein Land unberührt lassen werde.

Das ist kein Kommunismus, denn sonst würden die großen Konzerne nicht alle mitmachen. Es handelt sich um eine Technokratie, die sich die Macht der Datenerfassung und der fortschrittlichen Überwachungstechnologie zunutze macht, die sie an jedem Berührungspunkt einsetzen – im medizinischen Bereich, in den klassischen und den sozialen Medien, in der Wissenschaft, im Bildungswesen, auf der Ebene des Einzelhandels, im Militär und auf der Ebene der Biosicherheit.

Aber wie, so fragen die Leute, werden sie es schaffen, dass wir nichts mehr besitzen und alles nur noch von den Milliardären und Multimillionären mieten?

Ich sage diesen Leuten: Wenn Sie wach wären, würden Sie die Antwort auf Ihre Frage in Echtzeit sehen.

Durch die Schaffung von immer mehr Geld und die absichtliche Senkung des Wertes des Dollars zwingen die Federal Reserve und das Bankensystem Sie dazu, mehr für weniger zu bezahlen. Um zu überleben, egal ob Sie der unteren, mittleren oder der oberen Gesellschaftsschicht angehören, werden Sie mehr für denselben Liter Benzin, dieselben Lebensmittel und dieselbe Kleidung bezahlen, die Sie vorher hatten. Man kann eine Zeit lang damit auskommen, indem man einfach weniger kauft und die Verschwendung einschränkt, aber nach einer Weile wird man sein Auto, sein Haus, seine Lebensmittel, einfach alles verkleinern müssen.

Deshalb sagte Mayer Rothschild: “Es ist mir egal, wer die Gesetze eines Landes macht, solange ich sein Geld kontrolliere.”

Der Plan ist, Sie so weit auszupreisen, dass Sie eine kleine Wohnung in der Stadt neben einer Bahnlinie mieten und Ihren Geländewagen durch ein Mini-Elektroauto (wenn Sie sich das leisten können) oder sogar ein Fahrrad ersetzen. Sehen Sie sich China an. Das ist die Zukunft, die sie für uns geplant haben.

Je mehr Schmerz verursacht wird, desto näher kommen die Eliten ihrem Great Reset, bei dem jeder Mensch einen digitalen QR-Code trägt, der alle Gesundheitsdaten in einer Handy-App enthält und diese App auch mit dem Bankkonto und der Möglichkeit, sich ins Internet einzuloggen, verbindet. Das ist das Ziel.

Und hier ist der Haken an der Sache: Die milliardenschweren globalistischen Eliten wissen, dass ihr Plan unpopulär ist.

Sie wissen, dass mindestens die Hälfte der Bevölkerung in den wohlhabenden Ländern diesen Plan niemals freiwillig mitmachen wird. Sie müssen in Zeiten schrecklicher Krisen wie Krieg oder einer Welle von “Gesundheitsnotfällen” und der extremen Entbehrungen, die solche Krisen verursachen, dazu gezwungen werden.

Da die große Mehrheit der Menschen unter einem extremen Normalitätsdenken leidet, können sie nicht sehen, was auf sie zukommt. Sie werden völlig unvorbereitet sein. Die sporadischen Engpässe, die sie jetzt in den Lebensmittelläden sehen, halten sie nur für eine vorübergehende Störung, die sich bald von selbst beheben wird. Kein Grund zur Beunruhigung.

Sie sehen nicht, dass Krieg und Hungersnot unmittelbar vor der Tür stehen. Wenn es also soweit ist, werden sie von Angst und Verwirrung beherrscht. Die Angst wird die Grenzen des Möglichen überschreiten. Die meisten werden sich dem “Bestiensystem” unterwerfen, das auf dem Rücken dieser vorbereiteten Krisen errichtet wird.

Aufgrund der “Drittel-Regel” werden sich 25 bis 30 Prozent niemals einem solchen System unterwerfen. Wir haben es letztes Jahr bei den Impfungen gesehen, als etwa 70 Prozent der Menschen vor dem Druck “lass dich impfen” kapitulierten, aber 30 Prozent waren stark und leisteten Widerstand.

Jetzt gibt Stephane Bancel, der CEO von Moderna, zu, dass niemand seine Impfstoffe will und er sie wegwerfen muss – 30 Millionen Dosen, um genau zu sein.

Schauen Sie sich seine Kommentare im folgenden Video an. Er ist sehr traurig.

Das Fazit für die Eliten ist Folgendes: Die Bevölkerung ist einfach zu groß und unkontrollierbar für die Art von ressourcenbasierter, totaler Kontrollgesellschaft, die ihre dystopische Technokratie benötigt. Wenn es etwas gibt, was eine Technokratie einfach nicht tolerieren kann, dann ist es eine große Anzahl von Menschen, die ihren Platz nicht kennen. Sie glauben immer noch an die Meinungsfreiheit, das Grundgesetz, dass Menschen als Männer oder Frauen geboren werden – solche altmodischen Dinge. Sie müssen eliminiert werden.

Die Tötungsphase: Wie werden sie die Bevölkerung ausmerzen?

Aus diesem Grund sind wir in die Tötungsphase des Great Reset angelangt.

Alles, was sie jetzt tun, diese so genannten Stakeholder, führt dazu, dass Menschen in bestimmten Schlüsselländern, in denen wir eine große Mittelklassebevölkerung haben, die es gewohnt ist, relativ frei zu leben, vorzeitig sterben. Sie passen nicht in die totale Überwachungsgesellschaft, in der Bewegungen in Echtzeit überwacht, Ausgabengewohnheiten kontrolliert und bewertet und Essgewohnheiten protokolliert werden (Fleisch wird ein “seltener Genuss” sein, sagt das WEF). Alle Ihre Lebensaktivitäten werden überwacht, um Ihren Kohlenstoff-Fußabdruck zu berechnen und zu verfolgen und Ihre allgemeine soziale Kreditwürdigkeit zu bewerten.

Werfen wir einen Blick auf die Reibungspunkte in der Gesellschaft, die von den globalistischen Eliten geschürt werden, die alles kontrollieren – vom Geld- und Bankensystem über die großen Konzerne bis hin zu den Medien, Big Pharma und Big Tech.

– Künstlich herbeigeführte Zusammenbrüche der Versorgungskette sowie Lebensmittel-, Düngemittel- und Treibstoffknappheit, die alle zu einer Hungersnot führen werden. Sehen Sie sich das untenstehende Video einer Zugentgleisung am vergangenen Sonntag in Alberta, Kanada, an – der Zug hatte zufällig 43 Container mit Kali für dringend benötigten Stickstoffdünger geladen.

– Förderung von Erst- und Booster-Impfungen mit einer Impfpflicht, die diesen Herbst bevorstehen könnte.

– Schüren von zivilen Unruhen durch Panikmache

–  Der Stellvertreterkrieg der USA und NATO gegen Russland wird zu einem regionalen und schließlich zu einem weltweiten Krieg eskalieren. China wird sich Taiwan aneignen, und der Iran könnte es auf Israel abgesehen haben. Russland und China sind auf diesen Krieg einfach besser vorbereitet als die USA und Europa.

– Starker Fokus auf die globalistische, manische “LGBTQ-Bewegung”, bis zu dem Punkt, an dem man überall damit konfrontiert wird. Wichtig ist, dass man es seinen Kindern in der Schule, im Sommerlager, bei den Pfadfindern und sogar in vielen Kirchen vor Augen führt. Dadurch werden junge Menschen weiter geschwächt und hinsichtlich ihres Bezugs zum eigenen Geschlecht verwirrt. Zusammen mit dem Vorstoß der Schwulen und Lesben führt dies dazu, dass weniger Babys geboren werden.

Die Deagel-Bevölkerungsprognose von 2014

Alle oben genannten politischen Maßnahmen zielen auf eines ab: Massenentvölkerung.

Ich greife auf die Analyse zurück, die die Deagel Corp. vor einigen Jahren erstellt hat.

Deagel ist ein militärischer Auftragnehmer, der 2014 eine Prognose über einen massiven Bevölkerungsrückgang bis zum Jahr 2025 veröffentlichte. Demnach würde die Bevölkerung Amerikas von über 330 Millionen Menschen im Jahr 2014 auf nur noch 99 Millionen zurückgehen. Die westeuropäischen Länder, insbesondere Großbritannien und Deutschland, würden einen ähnlich drastischen Bevölkerungsrückgang erleben (60 Prozent).

Wenn die Berechnungen von Deagel auch nur annähernd zutreffen, werden die Vereinigten Staaten und Großbritannien in den nächsten drei Jahren die unsichersten Orte zum Leben sein, gefolgt von Deutschland und den übrigen EU-Ländern. Diese Bevölkerungsprognose war so umstritten – da sie unter anderem für die Vereinigten Staaten einen Bevölkerungsrückgang von 80 Prozent und für fast alle westeuropäischen Länder einen Rückgang zwischen 50 und 80 Prozent auswies -, dass die Studie im März 2021 auf mysteriöse Weise von Deagels Website verschwand.

Bis zu den Auswirkungen der Corona-“Pandemie” und der daraus resultierenden Massenimpfkampagne haben sich viele Forscher bei der Durchsicht der Deagel-Tabellen den Kopf zerbrochen. Aber jetzt ergibt das Ganze mehr Sinn.

Der Forscher Craig Paardekooper hat vor kurzem seinen Bericht über Vorhersagen zur weltweiten Entvölkerung veröffentlicht, der auf einer Aktualisierung der Deagel-Zahlen beruht. Sie können seine aktualisierten Vorhersagen für jedes Land sehen. Er zeigt, dass die USA bis 2025 70,2 Prozent ihrer Bevölkerung verlieren wird. Für Deutschland sagt er einen Bevölkerungsrückgang von 65 Prozent voraus.

Deagels Vorhersagen schienen 2014 so weit hergeholt zu sein, dass einige Leute die Betreiber beschuldigten, eine psychologische Operation (PsyOp) durchzuführen. Aber vielleicht hatte Deagel gute Quellen, um seine Analyse zu untermauern. Immerhin hatte die Rockefeller Foundation 2010 ihre “Lockstep”-Analyse veröffentlicht, laut der es so gut wie sicher war, dass große Pandemien Dutzende von Millionen Menschen auslöschen würden. Auch Bill Gates, der reichste Mann der Welt, war 2014 schon mitten in seiner “Gesundheitsphase”, nachdem er seinen Schwerpunkt einige Jahre zuvor von Computern auf Impfstoffe verlagert hatte.

Natürlich wissen wir, dass die erste in die Georgia Guidestones eingravierte “Leitlinie” besagt: “Halte die Menschheit unter 500.000.000 in fortwährendem Gleichgewicht mit der Natur”, was einer weltweiten Bevölkerungsreduzierung von mehr als 90 Prozent entspricht. Ein Ziel, das ungeheuerlich schien – bis “Pandemien”, die Aussicht auf eine globale Hungersnot und den Dritten Weltkrieg das volle Ausmaß ins Blickfeld rückten.

Unterm Strich: Wir leben in seltsamen Zeiten, und ich glaube, es ist die Endzeit. Wir alle müssen uns darauf konzentrieren, uns körperlich, geistig und seelisch für das zu wappnen, was in den nächsten drei Jahren auf uns zukommt. Wir müssen erkennen, dass der wichtigste Bereich darin besteht, uns geistig zu wappnen. Gott segne euch alle bei euren Vorbereitungen.

Quelle: “Globalists have entered the kill phase of Great Reset; Remember the Deagel population forecast? It now makes total sense” von Leo Hohmann für leohohmann.com – mit Ergänzungen und Anpassungen der Redaktion.

Schreibe einen Kommentar